Team

Manuel Bertrand

zertifizierter Heldenreiseleiter nach Paul Rebillot, Gestalttherapeut (IGE), Gestaltgruppenleiter

In der Gestalttherapie fand ich einen direkten, ganzheitlichen und vor allem praktisch erfahrbaren Weg, um mit mir und anderen Menschen etwas Wertvolles zu erleben: Den Menschen, wie er leibt und lebt.

Geboren bin ich 1984 in Colmar, als zweiter Sohn eines französischen Ingenieurs und einer deutschen Lehrerin. Mit 3 Jahren kam ich nach Deutschland. Während meiner Schulzeit verbrachte ich 1 Jahr als Gastschüler in einem kleinen Dorf in Panamá auf der Halbinsel Azuero. Hier wurde ich erfolgreich mit einer komplett unterschiedlichen Kultur zu der unseren in Deutschland konfrontiert. Nach meinem Abitur arbeitete und lebte ich 1 Jahr in einer alternativen Behinderteneinrichtung (www.granja.de) in Argentinien. Diese beiden Jahre im Ausland, sowie das Leben zwischen zwei Kulturen innerhalb meiner eigenen Familie, haben mich geprägt. Schon früh stellte sich für mich immer wieder eine Frage: „Was verbindet all diese, zum Teil sehr unterschiedlichen Menschen? “ Diese Frage weckte und weckt immer noch ein tiefes Interesse am Menschen selbst, sowie das Bedürfnis, ihn (und somit natürlich auch mich) zu verstehen und zu erkunden. Sie führte mich auch zu den Lehren von Erich Fromm, Carl Gustav Jung sowie Martin Buber, die mich bis heute berühren und begeistern. Der abstrakte Charakter jeglicher Theorie sowie der Wunsch nach dem praktischen Erfahren im Moment ließen mich weiter suchen.
In der Gestalttherapie fand ich dann schließlich einen direkten, ganzheitlichen und vor allem praktisch erfahrbaren Weg, um mit mir und anderen Menschen etwas Wertvolles zu erleben: Den Menschen, wie er leibt und lebt – sowie die heilenden Kräfte die ein authentischer Austausch zwischen zwei oder mehreren Individuen mit sich bringt.

Team

Manuel Bertrand

zertifizierter Heldenreiseleiter nach Paul Rebillot, Gestalttherapeut (IGE), Gestaltgruppenleiter

In der Gestalttherapie fand ich einen direkten, ganzheitlichen und vor allem praktisch erfahrbaren Weg, um mit mir und anderen Menschen etwas Wertvolles zu erleben: Den Menschen, wie er leibt und lebt.

Geboren bin ich 1984 in Colmar, als zweiter Sohn eines französischen Ingenieurs und einer deutschen Lehrerin. Mit 3 Jahren kam ich nach Deutschland. Während meiner Schulzeit verbrachte ich 1 Jahr als Gastschüler in einem kleinen Dorf in Panamá auf der Halbinsel Azuero. Hier wurde ich erfolgreich mit einer komplett unterschiedlichen Kultur zu der unseren in Deutschland konfrontiert. Nach meinem Abitur arbeitete und lebte ich 1 Jahr in einer alternativen Behinderteneinrichtung (www.granja.de) in Argentinien. Diese beiden Jahre im Ausland, sowie das Leben zwischen zwei Kulturen innerhalb meiner eigenen Familie, haben mich geprägt. Schon früh stellte sich für mich immer wieder eine Frage: „Was verbindet all diese, zum Teil sehr unterschiedlichen Menschen? “ Diese Frage weckte und weckt immer noch ein tiefes Interesse am Menschen selbst, sowie das Bedürfnis, ihn (und somit natürlich auch mich) zu verstehen und zu erkunden. Sie führte mich auch zu den Lehren von Erich Fromm, Carl Gustav Jung sowie Martin Buber, die mich bis heute berühren und begeistern. Der abstrakte Charakter jeglicher Theorie sowie der Wunsch nach dem praktischen Erfahren im Moment ließen mich weiter suchen.
In der Gestalttherapie fand ich dann schließlich einen direkten, ganzheitlichen und vor allem praktisch erfahrbaren Weg, um mit mir und anderen Menschen etwas Wertvolles zu erleben: Den Menschen, wie er leibt und lebt – sowie die heilenden Kräfte die ein authentischer Austausch zwischen zwei oder mehreren Individuen mit sich bringt.